FF_Haldorf_Collage_Ausschnitt_1600

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz der Freiwilligen Feuerwehr Edermünde – Haldorf

Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr 1934 Haldorf e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf dieser Internetseite. Wir möchten mit unserem Internetauftritt interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Möglichkeit bieten, sich über die Arbeit der der Freiwilligen Feuerwehr Edermünde – Haldorf zu informieren.

Auf den folgenden Seiten sind viele Informationen über die einzelnen Abteilungen der Feuerwehr Haldorf zu finden. Die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr präsentieren sich mit Grundinformationen und Bildern und geben so einen Einblick in ihre Arbeit. Natürlich finden Sie auch Informationen des Fördervereins der Freiwilliegen Feuerwehr Edermünde – Haldorf und seiner Geschichte. Der Förderverein unterstützt die Arbeit der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr und gestalltet durch verschiedene Veranstalltungen ein attraktives Vereinsleben für alle Mitglieder.
Sollten dennoch Fragen unbeantwortet bleiben, kontaktieren Sie uns einfach.

Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr 1934 Haldorf e.V. wünscht Ihnen viel Spass mit dieser Internetseite.
005_1600_675

Großbrand in Landwirtschaftlichen Gebäude

06.04.2016 | 15:02 Uhr Gegen 13 Uhr wurden die Feuerwehren aus Edermünde zu einem Garagenbrand in den Ortsteil Grifte alarmiert. Der zunächst gemeldete Garagenbrand griff schnell auf das angrenzende Wohnhaus über. Mit Unterstützung der ebenfalls mit und nachalarmierten Feuerwehren der Gemeinde Guxhagen sowie der Feuerwehren der Städte Baunatal und Gudensberg konnte eine weitere Ausdehnung des Feuers auf weitere angrenzende Gebäude verhindert werden. Hierzu kamen an der Vorderseite und auf der Rückseite des Gebäudes je eine Drehleiter zum Einsatz. Später wurde noch der Gelenkmast der Werkfeuerwehr B. Braun aus Melsungen hinzu alarmiert. 


Die Nachlöscharbeiten zogen sich die ganze Nacht hindurch. Gegen 10 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Kriminalpolizei übergeben und der Einsatz schließlich beendet. 

Im Einsatz waren alle Feuerwehren aus Edermünde, die Feuerwehr Guxhagen, die Feuerwehr Gudensbgerg (Drehleiter), die Feuerwehr Baunatal (Drehleiter), die Werkfeuerwehr B. Braun Melsungen (Gelenkmastbühne), SEG des DRK Gudensberg und Felsberg, das DRK Fritzlar, die Versorgungsgruppe des DRK, Kriminalpolizei, Polizei, der örtliche Energieversorger sowie der Brandschutzaufsichtsdienst des Schwalm-Eder-Kreis. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor von Edermünde, Marc Schaumburg (Besse).


Pressemeldungen und Einsatzberichte: 

Beitrag von: Philipp Klitsch

Header_Jugendfeuerwehr

Dienstplan Jugendfeuerwehr 2016

Datum UhrzeitThema
14.04.18:00Löschangriff
21.04.18:00Löschangriff
28.04.18:00Fahrzeugkunde LF KatS, Grifte
12.05.18:00FwDv 7, Atemschutz
19.05.18:00Schnelligkeitsübung
02.06.18:00Filmabend
09.06.18:00Vereinswettkämpfe
16.06.18:00Funken
23.0618:00Spiel und Spaß
30.06.18:00Boseln
07.07.18:00FwDv 3, Einheiten im Löscheinsatz
14.07.18:00Halbjahresabschluss
001_1600_675

Dienstplan Einsatzabteilung 2016

DatumUhrzeitThemaVerantwortlichGruppe
04.03.19:15ÜbungsdienstWehrführerEinsatzabteilung
18.03.19:15 ÜbungsdienstWehrführerEinsatzabteilung
26.03.10:00FrühjahrsputzSieche / De Franco

Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein

06.04.19:15Übungsdienst
Wettkampfübung
Wehrführer
Haas / Möller
Einsatzabteilung
09.04.19:30JahreshauptversammlungWerner/ SiecheEinsatzabteilung
Förderverein
16.04.13:45Gemeinsamer ÜbungsdienstSiecheEinsatzabteilung
22.04.19:15ÜbungsdienstWehrführerEinsatzabteilung
29.04.19:15Vorbereiten Maibaum1. VorsitzenderEinsatzabteilung
30.04.19:00FebbelabendHebebrandAlters- und Ehrenabteilung
Rustikale
01.05.09:00Maibaum aufstellenWehrführer
1. Vorsitzender
Einsatzabteilung
05.05.10:00HimmelfahrtswanderungDe FrancoEinsatzabteilung
Förderverein
13.05.19:15ÜbungsdienstWehrführerEinsatzabteilung
20.05.19:15Übungsdienst
Wettkampfübung
Wehrführer
Haas / Möller
Einsatzabteilung
25.05.19:15Übungsdienst
Grillen
Wehrführer
Haas / Möller
Einsatzabteilung
01.06.19:15ObjektbesichtigungWehrführer
Wehrführer Besse
Einsatzabteilung
09.06.18:00Wettkampfübung:
Einsatzabteilung vs. Jugendfeuerwehr
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
17.06.19:15 ÜbungsdienstWehrführerEinsatzabteilung
22.06.19:15Infoabend ZeltlagerGBI Sieche
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein
29.06.w.b.Vorbereitung ZeltlagerGBI Sieche
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein
06.07.w.b.Vorbereitung ZeltlagerGBI Sieche
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein
07.07.w.b.Vorbereitung ZeltlagerGBI Sieche
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein
08.07. Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in 
Edermünde
GBI Sieche
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein
09.07. Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in 
Edermünde
GBI Sieche
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein
10.07. Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in 
Edermünde
GBI Sieche
Wehrführer
Jugendfeuerwehrwart
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Förderverein
15.07.19:15Halbjahresabschluss mit GrillenWehrführerEinsatzabteilung
31.08.19:15ÜbungsdienstWehrführerEinsatzabteilung
10.09.10:00Übung Jugend- und KinderfeuerwehrGBI SiecheBetreuer JF und KF
10.09.12:00JHV Feuerwehr EdermündeGBI SiecheEinsatzabteilung
Quelle: "Rauchmelder retten Leben"

Rauchmelder = Lebensretter!

Kabelbrände, überhitzte Elektrogeräte, zündelnde Kinder oder vergessene Bügeleisen, wer kennt denn schon alle Gefahrenquellen? Und wer könnte diese alle gleichzeitig im Auge behalten? Das schaffen nur Qualitätsrauchmelder! Die kleinen unscheinbaren Lebensretter erkennen Rauch im Frühstadium und warnen mit einem lauten Signalton bevor der giftige Brandrauch lebensbedrohlich wird. Denn bereits drei Atemzüge Brandrauch können tödlich sein. Aus diesem Grund gilt: Früh gewarnt – Glück gehabt!


Die lebensrettenden Rauchmelder sind nicht größer als eine Kaffeetasse, unauffällig, leicht zu installieren und überall im Fachhandel erhältlich. Hochwertige Rauchmelder mit VdS-Zeichen funktionieren nach einem optischen Prinzip, dass eine zuverlässige Raucherkennung und entsprechende Alarmmeldung ermöglicht. Rauchmelder sollten batteriebetrieben sein, um auch bei Stromausfall zu funktionieren. Bevor die Batterie ausgetauscht werden muss, ertönen bei diesen Geräten rechtzeitig Warnsignale. Batteriebetriebene Rauchmelder sind die optimale Lösung zum Nachrüsten im Wohn-, Büro- und Objektbereich. Sie können ohne zusätzliche Kabelverlegung installiert werden. Diese Rauchmelder arbeiten unabhängig vom Stromkreis. Beim Erwerb sollte auf das VdS-Siegel geachtet werden. Die Notwendigkeit des Batteriewechsels wird zirka 30 Tage bevor die Batterie entladen ist, durch einen wiederkehrenden Signalton angekündigt.

Brandtote sind Rauchtote

Jeden Monat verunglücken rund 40 Menschen tödlich durch Brände! Der Großteil davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit der Opfer stirbt – nicht, wie meistens angenommen durch das Feuer, sondern durch eine Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer sterben in der Nacht. Sie werden von den giftigen Rauchgasen überrascht. In nackten Zahlen sind das 500 Brandtote, 5.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und mehr als eine Milliarde Euro an Brandschäden im Privatbereich in Deutschland. Deswegen gibt es in den meisten Bundesländern eine Rauchmelderpflicht.

Die Ursache für zirka 200.000 Brände ist nur selten Fahrlässigkeit. Technische Defekte lösen oftmals Brandkatastrophen aus, die mit vorsorgenden Maßnahmen wie Rauchmeldern vermieden werden könnten. In privaten Haushalten werden vor allem in der Nacht Brände zu tödlichen Gefahren; denn im Schlaf riecht der Mensch nichts. Bei einem Brand ist in der Regel nicht das Feuer tödlich, sondern die Rauchgase, die beim Verbrennungsprozess entstehen. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Rauches können tödlich sein. Die Opfer werden bewusstlos und erstickem im Schlaf. Deswegen ist ein Rauchmelder der beste Lebensretter in den eigenen vier Wänden und eine sinnvolle Investition. Der laute Alarm warnt Sie auch im Schlaf vor einer möglichen Gefahr. Und dies so rechtzeitig, dass Sie den nötigen Vorsprung haben, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr über den Notruf 112 zu alarmieren.

Raucher können auch beruhigt sein: Qualitativ hochwertige Rauchmelder lösen keinen Alarm aus, solange die Zigarette nicht direkt unter den Rauchmelder gehalten wird.

Informationen und Beratung

Sie haben noch keine Rauchmelder installiert, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass Sie sich und Ihre Familie vor den Gefahren eines Brandes präventiv schützen wollen und benötigen weiter Informationen? Kein Problem! Wir helfen Ihnen gerne.
Einen umfassenden Überblick zum Thema Rauchmelder, einer Einkaufsberatung sowie Hinweise zum Einbau finden Sie auf der Homepage der Initiative Rauchmelder retten Leben unter www.rauchmelder-lebensretter.de

Sollten Sie lieber eine persönliche Beratung wünschen, können Sie sich selbstverständlich gerne an uns wenden. Benutze Sie einfach unser Kontakformular und vereinbaren Sie mit uns einen Termin bei sich zuhause, oder besuchen Sie uns am Feuerwehrgerätehaus in der Tulpenstraße. Wir informieren sie gerne und übergeben Ihnen Informationen.

Kontakt zu uns





code & design flexx-hosting.de
© 2008 - 2016 Freiwillige Feuerwehr Haldorf. All rights reserved.
Impressum